• lucienne

Windelfrei: Bericht nach 5 Wochen

Aktualisiert: Feb 19

*******5 Wochen Windelfrei/ Ausscheidungskommunikation********

Bericht von Februar 2015 von unserem dritten Kind. Der Grosse trug Wegwerfwindeln, der Zweite Stoffes und mit dem Dritten machten wir Erfahrungen mit Windelfrei.


Die Signale: Wenn er Pipi muss, dann weint er ganz plötzlich und dann halte ich ihn ab. In den meisten Fällen muss er dann Pipi und in den meisten Fällen signalisiert er so. Es ist selten, dass er nicht signalisiert und einfach macht. Auch bei den Standardsituationen zB wenn er auf wacht, signalisiert er kurz und ich weiss er muss. Einzig: er macht eigentlich immer noch ein Pipi nach dem Kacka.. da signalisiert er nicht ( oder ich sehe es (noch) nicht).. aber weiss es ja nun :P

Beim Kacka merkt man es , wenn er plötzlich fest mit den Beinen strampelt und es Kackazeit ist, oder wenn er plötzlich weint und Pipi schon draussen ist und er dann noch zappelt... dann massiere ich ihm etwas den Bauch und dann muss er dann ca 5 min später auf den Topf. Und Standardsituation ist eigentlich morgens nach dem Aufstehen, da muss er eigentlich fast immer.

So sind die Signale im Moment... bin ja gespannt, wie sich das entwickelt :)

Zu Hause: Ab Geburt haben wir ihn über ein Nuschi abgehalten und bei Pipi pssss gemacht. Nach ca 2 Wochen hab ich angefangen Baby über dem Waschbecken abzuhalten beim Pipi machen. Er war gerade aufgewacht und ich wusste, dass nun bald Pipi kommt. Also ging ich zum Waschbecken und liess ihn reinpinkeln. Riiiiesen Freude als es geklappt hat :) Seither benutzen wir fürs Pipi meistens das Lavabo. Es gibt auch Situationen, da weiss ich, es sollte Pipi kommen, aber es läuft dann nicht beim Lavabo, da greif ich dann auch mal aufs Nuschi zurück oder den Topf. Jaaa wir haben nun auch den Dreh raus, wie ich Baby draufsezten muss, dass der Pipimatz und der Popo im Asiatopf sind ;)) brauchte etwas Übung aber geht nun :)) Kacka muss er häufig gleich nach dem Aufwachen... dann irgendwann mittags und / oder abends... Und ich merke häufig, dass er mit dem Kacka wartet, bis ich ihn über dem Topf abhalte. Zb. wenn wir unterwegs sind und er Stoffis anhat. Kaum sind wir zu Hause, ich stille ihn und ziehe ihn aus. Dann nehm ich den Topf und er macht Kacka. Manchmal hat es in der Stoffi auch schon ein klein bisschen drin und den Rest macht er dann in den Topf, daran merke ich, dass es es zurück hält (was halt geht). Er ist eigentlich die ganze Zeit bei mir. Es kommt selten vor, dass er mal auf dem Sofa oder im Bett schläft. Zwischendurch strampelt er etwas oder übt auf dem Bauch den Kopf zu halten. Ansonsten ist er meistens im Tragetuch oder sonst wie auf meinen Armen. Daher merke ich schnell, wenn er mal muss. Vorallem lernt man schnell... Er war im Tragetuch auf meinem Rücken und erwachte.... ich wusste, jetzt muss er dann gleich... war aber gerade noch was am machen... er signalisierte und ich dachte, ja komm ich mach das noch schnell fertig.... und tadaaa.. Rücken nass (wir trugen kein Backup ;)) Seither nehm ich ihn lieber gleich runter und wart dann ggf noch etwas aufs Pipi, bevor er dann wirklich muss. Machnmal ist er auch in seiner Hängematte und da passieren auch die meisten Pannen, weil ich dann seine Signale nicht wahrnehme. ( Dank Backup nimmt mir die Hängematte dies aber nicht so übel :P )

Unterwegs: Wenn wir draussen sind, was wir nun wieder öfters sind, tragen wir Stoffis. Das geht eigentlich ganz gut. Aber langsam störrt es mich. Denn häufig merke ich genau, wenn er mal muss. Dann sag ich ihm einfach, dass ich ihn nun nicht abhalten kann und er Pipi in die Windeln machen soll ( ja die Menschen die es per Zufall hören, denken wohl manchmal, dass ich etwas beklopt bin :P ) 2-3 mal sind wir nun schon ohni Stoffis raus, als wir einfach eine kleine Runde spazieren gegangen sind. Er schlief dann die ganze Zeit und ist erst zu Hause aufgewacht. Aber bei den kalten Temperaturen haben wir viel an und die ganze Zeit aus dem Tragetuch, aus der Tragejacke raus, Hosen etc aus und Stoffi aus ist seeehr umständlich!!! Ich hab ihm daher eine Hose genäht, die unten einen Schlitz hat (also Abhaltehosen) aus Wollwalk. Hält warm, trocknet schnell im Falle eines Falles ;) Hab sie gleich probiert aber auch da schlief er draussen die ganze Zeit. Einmal waren wir im Wald. Er signalisierte und ich hab ihn abgehalten. hat super geklappt. :) ( Beim ersten Mal). Ein Weiters ging dann aber trotzdem noch ins Backup ( ein Nuschi, welches er drunter trug). Ich hab das Signal zwar wahrgenommen und ihn abgehalten, er hat aber nicht gleich Pipi gemacht, also hab ich ihn wieder ins Tuch genommen. Er hat nochmal signalisiert und ich habs wieder versucht. Wieder nichts. Auch zappelte er, wie wenn er gleich Kacka muss..machte er aber auch nicht. Es war kalt und dunkel. Wir warteten drauf, dass das Essen auf dem Feuer endlich fertig war. Es war wirklich dunkel, das Feuer hatte nur noch Glut und wir hatten nur eine Taschenlampe und ich musste nach dem Essen schauen. Er signalisierte wieder und ich sagte ihm, es solle halt ins Backup machen ( immer wieder Jacke auf, Kind aus dem Tuch und abhalten und wieder rein mochte/konnte ich nicht mehr. Die anderen beiden Kids und das Essen brauchten auch meine Aufmerksamkeit und ich wurde langsam ungeduldig, da die Grossen beiden die ganze Zeit etwas am Jammern waren und das Essen drohte anzubrennen ;) Er hat dann geschlafen. Als wir zu Hause waren, war Pipi und etwas Kaka im Backup. Hab dann gestillt und abgehalten über dem Topf. Er hat dann einen grossen Haufen gemacht und Pipi. Wir werden sehen. Werde wohl anfangen, den Topf auch für unterwegs einzupacken und noch ein paar andere Hosen nähen, denn die sind echt toll <3 Eine Herausforderung wird auch das Autofahren.. da kann ich dann ja nicht immer anhalten, wenn er signalisiert.. Aber er schläft eh meistens im Auto.. aber das wird wihl auch noch spannend :P

Nachts: Auch da haben wir bereits Nächte hinter uns, in denen wir ohne Stoffis geschlafen haben und wir am Morgen immer noch trocken waren :)) die erste Hälfte der Nacht machte er eigentlich nichts.. eher dann in der Früh... und da halte ich dann übers Nuschi ab. Machmal tragen wir aber trotzdem ein Backup, hier aber meistens Höschenwindeln ohne Überhosen, die auch mal 2 Pipis hält... und unter Baby halt eine wasserdichte Unterlage. Aber in der Nacht ist es noch nicht sooo sicher wie am Tag zu Hause... Da ich manchmal einfach zu verschlafen bin... oder dann die gaanze Zeit aufpasse, ob er nun muss oder nicht... Manchmal ists auch einfach.. da hat er zB eine laange Schlafphase, dann irgendwann wacht er auf und will trinken und muss dann mal. Aber zwischendurch knotzt er auch nur mal so und will trinken und muss dann nicht... oder dann knorzt er und muss doch... da müssen wir uns noch etwas mehr achten, wie die Signale genau sind.

Kleien Anekdoten:

Besuch bei uns: Einmal kam uns eine liebe Freundin und ihre Familie besuchen. Sie hat nur kurz was gebracht und wir blieben an der Türe stehen... Baby im Sling. Irgendwann signalisierte er.. Wir waren noch mitten im Gespräch.. und er signalisierte... ich sagte noch zu ihm.. Muesch Pipi..ja chasch gad.. und labberte weiter... bis ich dann nass was :P Hatten zwar ein Backup an, aber das Nuschi war sehr dünn und liess gliech druch... Ja man lernt schnell :P

Wir waren zu Besuch bei einer Freundin: Wir waren auf Besuch und trugen Stoffis. Wir waren schon eine Weile da (wollte eigentlich nicht so lange bleiben). Ich hatte gar keine Ersatzstoffi dabei und irgendwann weinte der Kleine und strampelte etc... Hmm Kacka? Hab ihm dann aber gesagt, is okey, mach in die Windel. Hmm die ist ev schon nass und umbequem. Also wechseln. Ich hab dann eine Wegwerfwindel bekommen ;) Seine Erste :P Die hab ich dann angezogen. Er signalisierte weiter... ich hab ihn dann etwas den Bauch gestreichelt und hatte dann das Bedürfnis, ihn abzuhalten. Er machte dann Pipi in den Topf, denn wir dafür bekommen haben.... und kurz darauf auch sein Kacka. ich hab ihm dann ein Nuschi als Backup angezogen. Wir blieben sicher noch 3 oder 4 Stunden da und er hat noch etwa 5 mal Pipi gemacht:), einmal ins Backup und 4 mal konnte ich ihn abhalten. Nach dem das Nuschibackup nass war, hab ich die WWW als Backup angezogen, die dann zu Hause immer noch trocken war. Seit her ist das Bedürfnis, auch Auswärts keine Stoffis zu tragen, sehr gewachsen ;)

Fazit: Es bleibt spannend :) Wir begegnen immer wieder neuen Situationen und es ist interessant herauszufinden, wie wir damit umgehen wollen. Das wichtigste ist: Es soll Spass machen. Wenn es mir gerade zu viel wird, dann lieber Windeln oder anderes (gutes) Backup anziehen.

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Youtube

Subscribe to Updates

ÖFFNUNGSZEITEN

Ausverkauf am 10.10.20

13.30 bis 16.30